nach oben
Höhepunkt beim Ehrenamtstag in der Gräfin-Rhena-Halle ist das Kinder- und Familienprogramm von Weltrekord-Bauchredner Patrick Martin mit über 16 Stimmen. Mit verschiedenen Puppen begeisterte er zahlreiche Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Foto: Dietrich
Höhepunkt beim Ehrenamtstag in der Gräfin-Rhena-Halle ist das Kinder- und Familienprogramm von Weltrekord-Bauchredner Patrick Martin mit über 16 Stimmen. Mit verschiedenen Puppen begeisterte er zahlreiche Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Foto: Dietrich
18.03.2019

Dankestag in Neulingen mit dem Weltrekord-Bauchredner Patrick Martin

Neulingen-Bauschlott. Unter dem Motto „Neulingen sagt Danke“, wurden am Samstag alle Ehrenamtlichen in das Foyer der Gräfin-Rhena-Halle in Bauschlott eingeladen. Es war eine Veranstaltung in Kooperation der Gemeinde Neulingen, der Jugendsozialarbeiterin Marena Buderer vom Verein Miteinanderleben und dem Bildungsbüro im Landratsamt Enzkreis.

Das Highlight dieses Tages war am Nachmittag in der Gräfin-Rhena-Halle eine gut besuchte Kinder- und Familienshow mit dem Weltrekord-Bauchredner und Schauspieler Patrick Martin mit über 16 Stimmen.

Mit verschiedenen Puppen, beginnend vom blauen Äugling, der kleinsten Bauchrednerpuppe der Welt, begeisterte der Bauchredner die zahlreichen Kinder und Erwachsene gleichermaßen, für die es viel zu lachen gab. Mit ihr begrüßte er die Hirsche aus Göbrichen, die Backkörb aus Nußbaum und die Grafen aus Bauschlott.

Ganz unterschiedlich sind die Charaktere der Puppen: Rasputin ist Martins Regisseur, Manager und Berater. Eutrax, der Grünschnabel, ist ein gnadenloser Optimist. Die rote Patricia ist unwiderstehlich. Socke ist charmant.

Auf der Bühne mitmachen durften Lucie und Kian. Zu den Bewegungen ihrer Münder sprach und sang Martin mit seinen Bauchstimmen.

Der katholische Theologe und geweihte Diakon wohnt in Pegnitz, zwischen Bayreuth und Nürnberg. Vor über 20 Jahren begann der aus TV-Total und der Harald-Schmidt-Show bekannte Künstler mit dem Bauchreden, um mehre Sprachen sprechen zu können. 1995 hat er Europas erste Bauchredner-Schule gegründet und entwickelte eine eigene Bauchredetechnik.

Einsatz des Jugendkeller-Teams

Die Jugendlichen des Jugendkellers Bauschlott hatten mit ihren Müttern Kuchen, Muffins und salzige Blätterteigstückchen gebacken und zum Verkauf mitgebracht. Der Erlös, auch aus dem Verkauf von Getränken, kommt der Arbeit im Jugendkeller zugute.

Es sollte an diesem Tag an die Menschen gedacht werden, die viel Zeit, Energie, Vorbereitungen und Gedanken in Kinder und Jugendliche in Neulingen investieren und damit es erst möglich machen, dass so viele im Alter von sechs bis 20 Jahren in der Kommune ihren Platz gefunden haben, Hobbys entdecken und sich ausprobieren dürfen.

Neulingens Bürgermeister Michael Schmidt, die Jugendsozialarbeiterin Marena Buderer und das Bildungsbüro betonten in ihrer Einladung, dass die Ehrenamtlichen unverzichtbar seien: „Da es nur durch sie möglich ist, solch eine Vielfalt anbieten und möglichst viele Kinder und Jugendliche individuell fördern und begleiten zu können.“