nach oben
Freuen sich über das erfolgreiche Benefiz-Dart-Turnier in Karlsbad (von links): Timo Paul, Rainer Scharinger und René Lutz.  Weber
Freuen sich über das erfolgreiche Benefiz-Dart-Turnier in Karlsbad (von links): Timo Paul, Rainer Scharinger und René Lutz. Weber
25.08.2017

Dartpfeile werfen für den guten Zweck

Karlsbad-Auerbach. Waren es bisher insbesondere Fußballbegegnungen mit ehemaligen Nationalspielern und regionalen Fußballgrößen gegen Traditionsteams von Vereinen in der Region, die der Hilfsaktion „Scharinger and Friends“ zu Gute kamen, so betrat man mit dem Dart-Turnier in Karlsbad-Auerbach ein neues Aktionsfeld. Ausrichter des erstem Benefiz-Dart-Turniers war der vor zwei Jahren offiziell gegründete Karlsbader Verein Dart-Club-Tequila-Killers unter Vorsitz von René Lutz mit der Spielstätte in der Gaststätte Schlössle auf der Sportanlage des TSV Auerbach.

Über 30 Akteure versuchten mit den kleinen Pfeilen an vier elektronischen Anlagen ihre Geschicklichkeit in diesem immer beliebter werdenden Präzisionssport. Florian Flickinger aus Karlsbad gewann vor Dominik Raum aus Gaggenau und Jürgen Körfer aus Karlsbad.

Der Gewinn aus Startgeldern und Spenden ging in vollem Umfang an die Benefiz-Aktion. Dabei hat der Hauptsponsor des Abends, Timo Paul von der „In-Software“ in Ittersbach, die Startgelder nochmals verdoppelt, so dass Rainer Scharinger immerhin 1000 Euro entgegennehmen durfte. Der ehemalige Bundesliga-Profi und spätere KSC-Trainer Scharinger hat vor rund fünf Jahren die Benefiz-Aktion „Scharinger & Friends“ gestartet. Bis heute kamen rund 260 000 Euro für soziale Zwecke zusammen. Für die Zukunft haben sich laut dem Initiator bereits Kulturevents als Unterstützer angekündigt. i.e.