nach oben
Kein Umbau, sondern ein Abguss: Weil die Rumpelpiste nach Heimsheim ein Musterbeispiel für eine Rüttelstrecke ist, ließ Mercedes 2011 einen Profilabdruck anfertigen. Im Daimler-Testgelände in Immendingen will der Autohersteller die Straße nachbilden – Fahrzeuge werden dann unter echten Bedingungen geprüft.  Foto: Ketterl, Archiv
Kein Umbau, sondern ein Abguss: Weil die Rumpelpiste nach Heimsheim ein Musterbeispiel für eine Rüttelstrecke ist, ließ Mercedes 2011 einen Profilabdruck anfertigen. Im Daimler-Testgelände in Immendingen will der Autohersteller die Straße nachbilden – Fahrzeuge werden dann unter echten Bedingungen geprüft. Foto: Ketterl, Archiv
20.11.2015

Das lange Leben eines Flickenteppichs - Rumpelpiste wird saniert

Darauf warten die Autofahrer seit rund einem Jahrzehnt: Die kaputte Landesstraße zwischen Heimsheim und der Abzweigung nach Tiefenbronn soll im Frühjahr kommenden Jahres ausgebessert werden. „Wir arbeiten zurzeit an den Plänen für die Sanierung der Straße“, sagte Uwe Herzel, der Sprecher des für den Ausbau zuständigen Regierungspräsidiums (RP) in Karlsruhe. Die Landesstraße, die immer wieder nur notdürftig geflickt worden war, ist im Lauf der Zeit zu einer welligen und mit Schlaglöchern übersäten Holperstrecke geworden.

Diese Straße nach Heimsheim ist ein Musterbeispiel für eine Rüttelstrecke – und das ist sogar quasi offiziell. Vor fünf Jahren hat Autohersteller Mercedes einen Abdruck der Straße angefertigt. Das Unternehmen will sie als Strecke für Fahrzeugprüfungen im Daimler-Testgelände im südbadischen Immendingen nachbauen.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news

Leserkommentare (0)