nach oben
15.02.2016

Der Klang der guten alten Fernsehserien

Karlsbad-Ittersbach. Als musikalisch nicht alltäglich, auf hohem Niveau, gespickt mit einem Schuss Kabarett, kann das Gastspiel des Quintetts „Gentle Horns“ in der ausverkauften Ittersbacher Museumsscheune umschrieben werden. Unter der Überschrift: „Vier Hörner und ein Kessel Buntes“ ist die Formation unterwegs.

Passt das zusammen, wenn vier Saxofonisten und ein Schlagzeuger ein Konzertprogramm gestalten? Ein eindeutiges Ja der Scheunenbesucher, die sich bestens unterhalten fühlten. Hier haben sich vier geniale Saxofonisten und ein herausragender Schlagwerker aus dem Badischen und der Kurpfalz zusammengetan und erforschen nach eigenen Aussagen als „Wissenschaftler“ in ihrem Konzertprogramm „Zeitreise in die gute alte Fernsehwelt“ beim Publikum, wie Fernsehmelodien aus der Jugend in Erinnerung geblieben sind.

So zieht die Band in weißen Arztkitteln zur „Muppets Show“- Melodie auf die Bühne. Das klingt schon alles unter den Gegebenheiten der Besetzung sehr original. Von der Titelmelodie aus dem Zeitalter der Rinderzucht und Ölmillionäre der 80er-Jahre der unendlichen Serie „Bonanza“, über die „Krimi-Klänge von „Miss Marple“ oder „Derrick“ bis zum umherschleichenden „Rosaroten Panther“.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.