nach oben
Der medizinische Stammtisch in Remchingen wird von einem Netzwerk der Helfer ermöglicht. Im Bild ein Akkupunktur-Vortrag von Dorothea Zeise-Süß (Mitte). Ins Leben gerufen hat den Stammtisch Modesta Kriebel (links). Foto: Zachmann
Der medizinische Stammtisch in Remchingen wird von einem Netzwerk der Helfer ermöglicht. Im Bild ein Akkupunktur-Vortrag von Dorothea Zeise-Süß (Mitte). Ins Leben gerufen hat den Stammtisch Modesta Kriebel (links). Foto: Zachmann
10.09.2015

Der Patient in guten Händen

Remchingen. „Nachdem ich mich selbstständig gemacht habe, war ich plötzlich alleine“, erinnert sich die Physiotherapeutin Modesta Kriebel an die Zeit, als sie kurz nach der Eröffnung ihrer Nöttinger Praxis noch keine Angestellten hatte.

Vor allem der Austausch fehlte der jungen Selbstständigen. „Also habe ich meine Kollegin Kristina Nees, Physiotherapeutin in Wilferdingen, gefragt, ob wir nicht mal eine Pizza essen gehen wollen.“

Daraus ist in den vergangenen beiden Jahren ein großer Stammtisch voller Berufsgruppen aus der Region geworden, die allesamt am Patienten arbeiten. Da sitzt die Wundschwester neben der Logopädin, der Heilpraktiker neben dem Allgemeinmediziner und der Altenpfleger neben dem Orthopäden. Das Motto des regelmäßigen gemeinsamen Austausches lautet: „Wissen, wer um mich herum was macht und wo ich meine Patienten hinschicken kann, wenn etwas nicht in meinem Fachbereich liegt.“ Denn: „Dieses ewige Rum-Gezicke von wegen das ist mein Patient und den bekommst du nicht ist längst überholt. Stattdessen Netzwerken wir alle“, ist sich die Stammtisch-Begründerinnen Modesta Kriebel mit ihren Kollegen einig, „Wenn meine Möglichkeiten mal ausgeschöpft sind und ich einen Patienten zur Kollegin schicke, überlege ich nicht, wie viel Geld ich damit wegschicke, sondern will das Beste für meinen Patienten.“

Auch die selbstständige Wundschwester Sabine Seifert schätzt die Möglichkeit, über den Tellerrand hinaus in die Arbeit der anderen zu schauen. Schließlich brauchen ihre Patienten oft auch die Hilfe eines Lymphtherapeuten: „Da ist es wichtig, dass man die Kollegen kennt.“

Der nächste Stammtisch findet am 16. Oktober in der Wilferdinger Pizzeria „Rössle“ statt.