nach oben
Einen unvergesslichen Moment erlebte Alexandra Alexopolus bei einem Sonnenuntergang am Strand in Griechenland. © Privat
Bruno Schollenberger hat bei der Motivsuche in seinem Garten das Pfauenauge entdeckt und sofort die Gelegenheit für ein Foto genutzt. © Privat
Burchard Wedewer füttert die Goldfische seiner Bekannten und gönnt sich gleichzeitig eine Abkühlung im Fischteich. © Privat
15.09.2017

Der Sommer in all seinen Facetten: Siegerbilder der Aktion gekürt

Hier ein Schnappschuss vom malerischen Strandurlaub in Übersee, da ein Foto vom entspannten Abend auf dem Balkon, dazu ein Selfie vom leckeren Eisessen mit Freunden oder ein Bild vom tierischen Nachmittag im heimischen Garten – die Onlineredaktion der Pforzheimer Zeitung erreichte eine überwältigende Bilderflut ihrer Leser.

Die waren nämlich dazu aufgerufen, ihre schönsten Sommerfotos an PZ-news zu schicken. Unter allen Einsendern sind drei Gutscheine des Pforzheimer Gartencenters Streb verlost worden – und die Redakteure hatten bei Hunderten von tollen Einsendungen wirklich die Qual der Wahl. Die Gewinnerbilder können sich jedoch wirklich sehen lassen.

Unvergessliche Sommermomente

Burchard Wedewer aus Pforzheim zum Beispiel sollte eine Woche auf Haus und Garten seiner Bekannten aufpassen – auf den Fischteich inklusive. Tag für Tag versorgte er die schwimmenden Bewohner – natürlich auch, als es 34 Grad heiß war. „Ich brauchte dringend eine Abkühlung und die Fische hatten Hunger“, schreibt Wedewer an die Redaktion. Und so stieg er kurzerhand in den Teich. Seine Frau nahm den Fotoapparat in die Hand und hielt alles im Bild fest. So entstand Wedewers schönstes Sommererlebnis.

Ähnlich verhielt es sich bei der Pforzheimerin Alexandra Alexopolus, die im Griechenland-Urlaub einen zauberhaften Augenblick erlebte und ihr Foto folgendermaßen beschrieb: „Wenn der Sonnenuntergang dafür sorgt, dass du alles um dich herum vergisst, dann weißt du, welche Momente im Leben unbezahlbar sind.“

Bruno Schollenberger aus Neuenbürg wiederum war auf Motivsuche in seinem Garten. Dabei entdeckte der Naturverbundene einen wunderschönen Schmetterling. Das Pfauenauge war auf einem Sommerfliederstrauch gelandet. Schollenberger schlich sich vorsichtig an und hielt den Edelfalter für die Ewigkeit fest.