760_0900_108560_Stadtbahn_Straubenhardt_010.jpg
Mit dem Zug an der Ganzhorn-Schule vorbei nach Conweiler und Schwann? Die PZ hat die Vision 2009 in eine Fotomontage umgesetzt. Diese Schienenstrecke war seit 2001 immer wieder im Gespräch. Später wurden auch Gleise auf der alten Kleinbahntrasse zwischen Ittersbach, Keltern und Pforzheim diskutiert. Foomontage: PZ 

Der Traum von S-Bahnen durch den Kreis und die Stadt lebt wieder auf - Aber wie funktioniert die Bewertung für solche Nahverkehrspläne?

Enzkreis/Pforzheim. Die Zahl 1,0 ist bislang das Maß aller Dinge, wenn es darum geht, ein Bahnprojekt als wirtschaftlich interessant und möglicherweise förderfähig einzuschätzen. Die Kennzahl zeigt das Verhältnis zwischen Kosten und Nutzen an. Die Idee von Stadtbahnstrecken zwischen Ittersbach und vor allem Straubenhardt, Neuenbürg, Birkenfeld und Pforzheim hat es über die Jahre bestenfalls bis 0,5 gebracht – Ende Gelände. Und auch eine Stadtbahn von Ittersbach über Keltern nach Pforzheim hat diese Hürde bislang noch nicht genommen.

Aber wie kommt man zu diesen Zahlen? Ermittelt wird sie in einer sogenannten Standardisierten Bewertung. Ein hoch komplexes

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?