nach oben
© dpa
24.10.2011

Der Winter kommt: Glatteis-Unfälle sind schon da

Woran erkennt man, dass es Winter in der Region wird? An den Unfallmeldungen der Polizei. Gleich drei Glatteisfälle vom Sonntag meldet die Polizeidirektion Calw auf der B294 zwischen Besenfeld und Simmersfelder Kreuz. Typisch für diese herbstlichen Ausrutscher: Ein Auto geriet auf Reifglätte ins Schleudern - es war noch mit Sommerreifen ausgerüstet.

Eine 51-jährige Toyota-Fahrerin zog sich am Sonntag um 11.45 Uhr bei einem Glatteisunfall schwere Verletzungen zu. An ihrem Auto entstand Totalschaden in Höhe von 5.000 Euro. Die Frau fuhr auf der B294 von Besenfeld in Richtung Simmersfelder Kreuz. In einer Linkskurve geriet sie auf einer glatten Stelle ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Ein Notarztwagen und ein Rettungswagen sowie die Freiwillige Feuerwehr Simmersfeld mit 20 Mann und drei Fahrzeugen wurden an die Unfallstelle gerufen.

Eine 34-jährige Citroen-Fahrerin fuhr um 11 Uhr auf der B294 von Besenfeld in Richtung Simmersfelder Kreuz. In einer Linkskurve schleuderte sie auf plötzlich auftretender Glätte und kam nach links von der Fahrbahn ab. Der Wagen blieb in einem Graben stecken, der Unfallschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Die Fahrerin blieb unverletzt.

Reifglätte auf der B294 war am Sonntagmittag um 13.45 Uhr die Unfallursache. Ein 19-jähriger BMW-Fahrer fuhr vom Simmersfelder Kreuz in Richtung Rehmühle. In einer Linkskurve geriet er auf Reifglätte ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab, wo er gegen die Leitplanke stieß. Der Unfallschaden wird auf 3.500 Euro geschätzt, der Fahrer blieb unverletzt. Der Wagen war mit Sommerreifen mit ausreichend Profil ausgestattet. pol