nach oben
Die Ampellösung am Kreisel.
Die Ampellösung am Kreisel.
01.11.2017

Der beampelte Kreisel bei der Heimsheimer A8 stößt auf Kritik

Bürgermeister aus Friolzheim, Mönsheim und Heimsheim sehen beim geplanten Rot-Stopp in dem Kreisverkehr einen Schnellschuss, der zu kurz greift. Der Enzkreis weist den Vorwurf allerdings zurück.

Das ist einmalig in der Region: Eine Ampel soll den Verkehr im neuen Kreisel bei der A8 in Heimsheim flüssiger machen. Das Verkehrsamt des Enzkreises will testen, ob die Signalsteuerung ein Mittel gegen die Staus von der A8 Richtung Mönsheim ist. Das Projekt stößt allerdings auf heftige Kritik der Gemeinden rund um den „Dieb“-Kreisel. „Das ist ein Schnellschuss, der die Probleme nicht löst“, sagt der Friolzheimer Bürgermeister Michael Seiß. Er und die Kollegen Jürgen Troll aus Heimsheim und Thomas Fritsch aus Mönsheim sind zudem verschnupft, weil sie erst aus der PZ von den Plänen erfuhren. Verkehrsdezernentin Hilde Neidhardt wies die Vorwürfe postwendend zurück: „Wir müssen rasch die lebensgefährliche Situation verhindern, dass sich der Verkehr bis auf die Autobahn staut.“

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.