nach oben
22.11.2017

Der beampelte Kreisel in Heimsheim zieht weite Kreise

Für die Bürgermeister von Friolzheim, Heimsheim und Mönsheim ist die geplante Ampel im „Dieb“-Kreisverkehr ein Schnellschuss, der die Stauprobleme an der A8 und rund um den Kreisel nicht löst. Die drei Rathauschefs fordern nun ein Gipfeltreffen mit dem Landratsamt und den Verkehrsbehörden.

Die Bürgermeister der drei Heckengäu-Gemeinden Friolzheim, Heimsheim und Mönsheim setzen sich für eine Gesamtschau der massiven Verkehrsprobleme in ihren Orten ein. Ein beampelter „Dieb“-Kreisel bei der A 8 in Heimsheim, den der Enzkreis jetzt testen will, ist für die Rathauschefs ein Schnellschuss mit einem Pferdefuß. „Die Ampel blockiert die Abbiegespur für Fahrer aus Friolzheim“, sagt Michael Seiß. Die drei Bürgermeister fordern das Landratsamt und das Regierungspräsidium (RP) zu einem Gipfeltreffen mit den Gemeinden auf.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.