nach oben
Glück im Unglück hatte ein Lkw-Fahrer auf der A8 zwischen Karlsbad und Pforzheim-West: Der Brand an seinem Fahrzeug konnte schnell gelöscht werden.
Glück im Unglück hatte ein Lkw-Fahrer auf der A8 zwischen Karlsbad und Pforzheim-West: Der Brand an seinem Fahrzeug konnte schnell gelöscht werden. © Leserfoto
30.10.2013

Der tägliche A8-Stau: brennender Lkw-Reifen

Schrecksekunden für einen Lkw-Fahrer auf der A8 zwischen Karlsbad und Pforzheim-West: Irgendwo vorne tritt dichter Qualm an seinem Fahrzeug aus. Und das im Baustellenbereich, der ohnehin täglich zur Staufalle wird.

Gemeldet wird der Polizei ein brennender Sattelzug. In der Tat war ein dichter Rauchpilz schon von weitem zu sehen. Allerdings nur kurz, dann wurde der Qualm immer lichter. So wie es im Augenblick aussieht, könnte nur ein Reifen gebrannt haben. Der Lkw konnte nach noch unbestätigten Angaben rechts in den Baustellenbereich fahren.

Kurz darauf gab es dort den obligatorischen Stau. Zwischen dem Autobahndreieck Karlsruhe und Pforzheim-West stand der Verkehr zeitweise auf einer Länge von zehn Kilometern. Gegen 11.30 Uhr war der Verkehrsstillstand beendet. Unfall hin, Lkw-Brand her - das ist in diesen Tagen auf dieser Staufallen-Strecke eigentlich nicht mehr als der Normalzustand.