nach oben
Bastian Rosenau scheut die Herausforderung nicht – auch nicht am Hang entlang der Landesstraße zwischen Grunbach und Unterreichenbach. 2014 bugsierte er einen Golfball in eines der Schlaglöcher, um auf den schlechten Zustand der Strecke aufmerksam zu machen. Ungewöhnliche Aktion mit Erfolg. Inzwischen ist die Straße saniert. Foto: PZ-Archiv, Seibel
Bastian Rosenau scheut die Herausforderung nicht – auch nicht am Hang entlang der Landesstraße zwischen Grunbach und Unterreichenbach. 2014 bugsierte er einen Golfball in eines der Schlaglöcher, um auf den schlechten Zustand der Strecke aufmerksam zu machen. Ungewöhnliche Aktion mit Erfolg. Inzwischen ist die Straße saniert. Foto: PZ-Archiv, Seibel
26.01.2018

Designierter Landrat und Ex-Bürgermeister Rosenau verabschiedet

Engelsbrand. Bastian Rosenau, designierter Landrat und Engelsbrander Bürgermeister verabschiedet sich bald aus dem Amt in seiner Gemeinde.

Eine kleine Feier mit den Gemeinderäten und Rathausmitarbeitern – so wünscht sich Bastian Rosenau seinen Abschied aus dem Amt als Engelsbrands Bürgermeister, bevor er im Februar seinen Dienst als Landrat des Enzkreises antritt. Keine Grußworte, keine Lobeshymnen oder Darbietungen örtlicher Vereine und Institutionen. So soll’s sein. Schade, finden einige Engelsbrander – hätten sie ihrem Rathauschef nach über zehn Jahren doch noch so viel zu sagen. Die PZ gibt manchen von ihnen Gelegenheit dazu.

Was die Engelsbrander ihrem Bürgermeister noch sagen wollen, lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.