760_0900_130173_Hilde_Neidhardt_Interview_19.jpg
Zurück im Landratsamt des Enzkreises wird Hilde Neidhardt ihren Platz an neuer Stelle finden.  Foto: Meyer 

Dezernat mit Herausforderungen: Erste Landesbeamtin Hilde Neidhardt beginnt ihre Arbeit im Enzkreis

Enzkreis. Hilde Neidhardt ist zurück im Enzkreis. Viele kennen sie noch als Dezernentin für Landwirtschaft, Forsten und öffentliche Ordnung, als die sie das Landratsamt im Januar 2020 in Richtung Innenministerium verlassen hat. Am Montag ist ihr erster offizieller Arbeitstag als Erste Landesbeamtin in der Region. Damit tritt sie in die Fußstapfen von Wolfgang Herz, der sich in den Ruhestand verabschiedet hat. Künftig ist die promovierte Juristin nicht nur für das Dezernat 2 zuständig, wo es vor allem um Infrastruktur, Umwelt und Gesundheit geht – und damit um wichtige Zukunftsthemen. Sie ist auch diejenige, die Landrat Bastian Rosenau in dessen Abwesenheit vertreten wird. Eine neue Rolle, andere Aufgaben und mehr Verantwortung für Neidhardt. „Ich traue mir das zu“, sagt die promovierte Juristin.

Schließlich wisse sie ja, worauf sie sich einlässt. Sie

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?