nach oben
Der Fahrer dieses schweren Lastwagens, der von Unterhaugstett kommt und in Neuhausen auf die Straße in Richtung Pforzheim abbiegt, hätte eigentlich die außerordentlich lange Umleitung über Weil der Stadt nehmen müssen.  Foto: Hazeldine
Der Fahrer dieses schweren Lastwagens, der von Unterhaugstett kommt und in Neuhausen auf die Straße in Richtung Pforzheim abbiegt, hätte eigentlich die außerordentlich lange Umleitung über Weil der Stadt nehmen müssen. Foto: Hazeldine
In Neuenbürg nach der Abzweigung Richtung Waldrennach (links) wird heute mit einem Tag Verzögerung die B 294 bis zur Eyach-Brücke voll gesperrt. Foto: Seibel
In Neuenbürg nach der Abzweigung Richtung Waldrennach (links) wird heute mit einem Tag Verzögerung die B 294 bis zur Eyach-Brücke voll gesperrt. Foto: Seibel
05.09.2016

Die Zeit der Ausweichkurven oberhalb von Enz- und Nagoldtal

B294 im Enztal wird mit einem Tag Verspätung gesperrt. Die K11 ist dabei eine Abkürzung für Autofahrer, für Lkw aber ist sie tabu. Außerdem ist die Strecke im Nagoldtal zu: In Neuhausen treffen sich die Lkw-Ströme.

Tag eins der Umleitungen von zwei wichtigen Bundesstraßen aus der Region in den Nachbarlandkreis Calw: Im oberen Enztal bei Neuenbürg bekamen Berufspendler auf der B 294 noch eine Verschnaufpause. Das für die Ausbesserung des Abschnitts vom Neuenbürger Ortsausgang bis zur Eyach-Brücke zuständige Regierungspräsidium (RP) Karlsruhe bereitete die Baustelle vor, voll gesperrt wird der Bereich aber erst an diesem Dienstag.

Ampel in Neuhausens Ortskern

Zeitgleich saniert das Land im Nagoldtal zwischen Pforzheims Stadtteil Dillweißenstein und Unterreichenbach im Kreis Calw für rund 1,7 Millionen Euro einen knapp sechs Kilometer langen Bereich der B 463 – bis Ende September. Die Umleitung führt über einen langen Bogen von Huchenfeld über Neuhausen, Unterhaugstett nach Bad Liebenzell.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs. Den ganzen Text, ergänzt um eine interaktive Karte, lesen Sie als PZ-news-Plus-Abonnent auf der Plus-Artikel-Übersichtsseite.