17607004
 Foto: Symbolbild 

Die nächste Baustelle: B294 im oberen Enztal schon wieder dicht

2016 ging die B294-Baustelle in Neuenbürg den Fahrern an die Nerven: Vier Monate lang mussten sie über die Dörfer gondeln. Jetzt wird die Bundesstraße im oberen Enztal erneut ausgebessert und abschnittsweise voll gesperrt: Von Mitte März an bis Mitte Mai müssen Autofahrer zwei Monate lang die Baustelle zwischen der Eyach-Brücke bei Neuenbürg und Höfen weiträumig umgehen.

Diesmal führt die Umleitung für Pkw-Fahrer von Höfen über den Langenbrander Kreisel und Waldrennach nach Neuenbürg, so Uwe Herzel als Sprecher des für die Sanierung zuständigen Regierungspräsidiums (RP) Karlsruhe.

Lkw-Fahrer müssen einen noch größeren Bogen nehmen – von Langenbrand über Büchenbronn kommen sie in Pforzheim wieder zur B294. Für rund 800 000 Euro tauscht das Land den maroden Belag durch einen Spezialasphalt aus, der Lärm schluckt – in drei Bauabschnitten, damit Höfen nicht komplett abgehängt wird. Bis zur Eröffnung der Gartenschau in Bad Herrenalb Mitte Mai muss die B294 allerdings wieder frei sein.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.