nach oben
25.05.2011

Diebes-Tour: 20-Jähriger von Streifenwagen gestellt

REMCHINGEN. Mehrere Streifenwagen waren nötig, um einen 20-jährigen Remchinger bei seiner Chaos-Tour aufzuhalten. Der Mann hatte einen VW Käfer in der Westlichen in Pforzheim geklaut und war anschließend zu einer Diebestour los gezogen. Den Mann erwarten nun mehrere Anzeigen wegen Pkw-Diebstahl, Betrug, Diebstahl und wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Zunächst entwendete er nach Polizeiangaben in einer Tankstelle auf der Wilferdinger Höhe Zigaretten, bevor er sich ins Einkaufszentrum Kaufland West begab.

Dort verließ der 20-Jährige eine Kneipe, ohne die Rechnung zu bezahlen. Ein Angestellter, der den Dieb und Zechpreller noch beim Wegfahren des entwendeten Fahrzeugs hindern wollte und sich diesem in den Weg stellte, wurde bei einem Sprung zur Seite leicht verletzt und zog sich Schürfwunden zu.

Mehrere Streifenwagen wurden bei der Fahndung nach dem 20-Jährigen eingesetzt. Eine Polizeistreife konnte den Flüchtenden schließlich in Remchingen beim Einfahren von der Nöttinger Straße auf die Wilferdinger Hauptstraße ausmachen. Da der Flüchtende weder auf Haltezeichen noch auf Blaulicht und Sirene reagierte, konnte er schließlich nach einer Fahrbahnblockierung angehalten und festgenommen werden.

Der leicht unter Alkoholeinwirkung stehende Fahrzeugdieb wurde für weitere Maßnahmen zum Polizeirevier Pforzheim-Nord verbracht.

Das entwendete Fahrzeug wies keine Unfallspuren auf und konnte dem rechtmäßigen Besitzer wieder ausgehändigt werden. Der 20-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Leserkommentare (0)