760_0900_129946_20210722_Muehlacker_Actionbound.jpg
Am Mühlacker „EssEnz inklusiv“ endet die digitale Schnitzeljagd, die die Mühlacker Schulsozialarbeiterinnen (von links) Sabrina Truckses, Leonore Klama, Natalie Kusterer-Götz, Tanja Gregori und Christine Bolte erarbeitet haben. Es fehlen die Schulsozialarbeiter Christian Gutjahr und Christiane Hermann, die ebenfalls beteiligt waren.  Foto: Bischoff-Krappel 

Digitale Schnitzeljagd durch Mühlacker - Schüler und Familien sollen die Stadt besser kennenlernen

Mühlacker. Das kühle Getränk haben sie sich verdient: Erschöpft, doch bester Laune sitzen die Mühlacker Schulsozialarbeiterinnen Sabrina Truckses, Tanja Gregori, Natalie Kusterer-Götz, Christine Bolte und Leonore Klama vom Verein miteinanderleben an einem Tisch im Mühlacker Restaurant „EssEnz inklusiv“. Gerade haben die fünf Kolleginnen, die an verschiedenen Schulen der Kernstadt und Dürr-menz tätig sind, einen ersten Probedurchgang ihres „Action-bounds“ absolviert.

Was das ist? „Man kann sich das als eine digitale Schnitzeljagd durch Mühlacker vorstellen“, erläuterte Tanja

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?