760_0900_95604_98234868.jpg
Die Digitalisierung macht auch vor den Schulen nicht halt. Die Behörden müssen reagieren. Foto: dpa-Archiv

Digitaler Unterricht: Kreis Calw macht Bildungseinrichtungen fit für Zukunft

Kreis Calw. Der Unterricht in den Schulen wandelt sich: Elektronische Darstellung statt alter Schiefertafeln, Unterricht mit Tablets und Internetfunk in den Klassenzimmern gehören immer mehr zur Ausstattung in den Bildungseinrichtungen. In den Schulen des Landkreises Calw sind inzwischen 80 Klassenzimmer mit modernen Projektionsgeräten ausgerüstet, so die Verwaltung.

Das Berufsschulzentrum in Nagold verfügt bereits über ein flächendeckendes Netz fürs Internet, im Calwer Zentrum ist so ein Wlan für den Sommer vorgesehen. Doch die Kreisverwaltung will mehr.

Da die Betreuung der Onlinetechnik noch nicht aus einem Guss ist, soll ein umfassendes Konzept die Versorgung untersuchen und verbessern. Die Kreisräte im Bildungs- und Sozialausschuss des Kreistags stimmten bei einer Gegenstimme am Montag dafür, diesen Auftrag für eine strategische Ausrichtung der Digitalisierung an eine Fachfirma zu vergeben. Die Analyse wird rund 60.000 Euro kosten.

Mehr lesen Sie am 12. März in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.