nach oben
12.07.2011

Diskussion um Nationalpark im Nordschwarzwald

Die Diskussion um die Ausweisung eines Nationalparks im Nordschwarzwald kommt langsam aber sicher in Gang.Bis jetzt hat sich der Regionalverband noch nicht zum Vorschlag des Naturschutzbundes Baden-Württemberg (Nabu) geäußert, den ersten Nationalpark des Landes im Nordschwarzwald auszuweisen. Doch das könnte bald anders werden.

Der Ältestenrat des Regionalverbands bestimmte am Montag in nichtöffentlicher Beratung: Am 27. Juli sollen in der nächsten Verbandsversammlung der Region Grund-Informationen über Sinn und Zweck eines Nationalparks gegeben werden. „Wir werden darstellen, wie Verordnungen über Nationalparks in anderen Teilen Deutschlands aussehen“, sagte Verbandsdirektor Dirk Büscher am Dienstag zur PZ. Allerdings schränkte er ein: „Wir werden erst darüber diskutieren, wenn das Land Baden-Württemberg die Grundlagen dafür erarbeitet hat.“ Regionalverbandsvorsitzender Heinz Hornberger (CDU) hatte in der jüngsten Planungsausschusssitzung noch die Absicht verkündet, einen Antrag der SPD-Fraktion zunächst nicht auf die Tagesordnung der Verbandsversammlung zu setzen. Die Sozialdemokraten wollen das Thema Nationalpark offensiv angehen. kn

Leserkommentare (0)