nach oben
Gratulation: Anna Manyrina, Jascha Kopf, Nadja Manyrina, Bürgermeister Wolfgang Krieg, Alexander Manyrina (von links).
Gratulation: Anna Manyrina, Jascha Kopf, Nadja Manyrina, Bürgermeister Wolfgang Krieg, Alexander Manyrina (von links). © Zoller
23.10.2013

Dobel: Neueröffnung des Ratskeller-Cafés

Dobel (SZ). „Wir sind glücklich, dass wir hier auf dem Dobel unser neues Domizil gefunden haben.“ Strahlend empfängt Nadja Manyrina Bürgermeister Wolfgang Krieg, der am 5. Oktober als erster Gast zur Eröffnung gratuliert und der Inhaberin vom „Ratskeller Café“ ein großes Pflanzenarrangement überreicht.

Nach knapp zwei Jahren sind die Bauarbeiten beendet und an der Stelle des abgerissenen Ratskellers steht der Neubau „Ratskeller Cafe“ an der strategisch günstigen Position zwischen Rathaus und Kurhaus an der Herrenalber Strasse. Damit glänzt auf dem Höhenluftkurort nicht nur ein neues gastronomisches Domizil, sondern auch ein engagiertes Team. Der Fokus der 40 Plätze umfassenden Innenräumlichkeiten liegt dabei nicht nur auf Kaffee und Kuchen. Die Sonnenterrasse zählt ebenfalls 40 Außensitzplätze und ist für Radfahrer, und Ausflugsgäste eine attraktive Anlaufstelle für Verabredungen ebenso wie für Festlichkeiten aller Art. Die Speisekarte präsentiert kleine Snacks und original Elsässer Flammkuchen. Die Flammerie bietet 20 verschiedene Variationen - von deftig bis süß, von klassisch bis exotisch. „All you can eat“ heißt dabei die schöne Variante, die den Gästen die Möglichkeit bietet, so viele Flammkuchen zu essen, wie nur möglich ist. Dazu gibt es Schwarzwälder Bier und Weine aus der Region. „Wir haben uns mit der Tradition des alten Ratskellers beschäftigt“, so Tochter Anna Manyrina und „daher einen Nebenraum und eine Tanzfläche integriert, wo man ungestört feiern kann.“ Die Öffnungszeiten werden dann den Feierlichkeiten wie Hochzeiten, Geburtstage oder Jubiläen angepasst, „denn die Konzession dazu ist vorhanden“.