nach oben
Simultandolmetschen ist für Andrea Sihn-Klasema die Königsdisziplin des Übersetzens. Sie arbeitet freiberuflich beim Europäischen Parlament mit Sitz in Straßburg. Bei Sitzungen des Parlaments muss sie sich enorm konzentrieren.  Foto: Privat
Simultandolmetschen ist für Andrea Sihn-Klasema die Königsdisziplin des Übersetzens. Sie arbeitet freiberuflich beim Europäischen Parlament mit Sitz in Straßburg. Bei Sitzungen des Parlaments muss sie sich enorm konzentrieren. Foto: Privat
Auch beim Abendessen sind Dolmetscher wichtig: Sie sitzen direkt hinter den Regierungschefs und übersetzen im Flüsterton die Gespräche der Tischnachbarn, hier neben Kanzlerin Angela Merkel (rosa Jackett) beim G20-Gipfel in Hamburg. Foto: dpa-Archiv
Auch beim Abendessen sind Dolmetscher wichtig: Sie sitzen direkt hinter den Regierungschefs und übersetzen im Flüsterton die Gespräche der Tischnachbarn, hier neben Kanzlerin Angela Merkel (rosa Jackett) beim G20-Gipfel in Hamburg. Foto: dpa-Archiv
11.08.2017

Dolmetscherin aus Niefern übersetzt für Politiker im EU-Parlament

Niefern-Öschelbronn. Andrea Sihn-Klasema übersetzt im Europäischen Parlament. Der Beruf ist eine Kunst und hat im Weltgeschehen eine große Bedeutung, wie kürzlich beim G20-Gipfel in Hamburg deutlich wurde.

Dolmetscher prägen die internationale Politik. Das wird kürzlich beim G20-Gipfel der Regierungschefs in Hamburg wieder einmal deutlich. Setzen sich Angela Merkel, Donald Trump und Wladimir Putin zum gemeinsamen Abendessen an den Tisch, kauern hinter ihnen Übersetzer und flüstern ins Ohr, was der Nebenmann gerade anspricht. Die Dolmetscherin Andrea Sihn-Klasema aus Niefern weiß um die Bedeutung der Übersetzerriegen in der Politik. Seit über 20 Jahren arbeitet sie freiberuflich fürs Europäische Parlament in Straßburg. Und sie ist unter anderem fünf Jahre bei der EU-Kommission in Brüssel gewesen.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.