nach oben
Gibt es genügend Studienplätze - fragen sich die Abiturienten des Doppeljahrgangs.
Gibt es genügend Studienplätze - fragen sich die Abiturienten des Doppeljahrgangs. © Symbolbild: dpa
03.05.2011

Doppelabi 2012: Viele Gymasiasten verunsichert

ENZKREIS/PFORZHEIM. 2012 streben zwei Jahrgänge in die Hochschulen – Gymnasiasten mit acht sowie mit neun Jahren (G8/G9) machen gemeinsam Abitur. Schüler haben dazu viele Fragen, wie sich beim Infotag am Neuenbürger Gymnasium zeigte.

Die wichtigsten Fragen: Gibt es genügend Studienplätze? Die baden-württembergische Landesregierung will den Bedarf mit 20 000 zusätzlichen Studienplätzen decken. „Unklar ist aber für die Schüler, ob es in den Universitätsstädten auch genügend Wohnungen gibt“, sagt Manfred Rieck, der Oberstufenberater am Neuenbürger Gymnasium.

Und gibt es genügend Räume? Offen ist, ob Hörsäle und Räume reichen. Manche Städte überlegen, für Vorlesungen Cinemaxx-Kinos zu mieten.

Wollen alle gleich nach dem Abitur studieren? „Viele Schüler sind zurzeit stark verunsichert, was sie nach dem Abitur machen sollen“, so Rieck. rst