Faust-im-dunkeln
 

Drei junge Syrer leisten Widerstand gegen Verlegung in anderes Asylheim

Oberderdingen-Flehingen. Zwei Polizeibeamte wurden am Montagnachmittag bei einem Einsatz in einem Asylbewerberheim an der Hirschstraße in Oberderdingen-Flehingen verletzt. Die Beamten wurden von Mitarbeitern, die in der Einrichtung tätig sind, zur Unterstützung gerufen, weil sich drei Brüder syrischer Herkunft einer Verlegung in eine andere Unterkunft widersetzten.

Die jungen Männer traten respektlos gegenüber der Heimleitung auf und ignorierten alle Aufforderungen, ihre Sachen zu packen. Gegenüber den vier Polizeibeamten, die zunächst mit den 17, 21 und 22 Jahre alten Flüchtlingen das Gespräch suchten, verhielt sich das Trio aggressiv und uneinsichtig. Als sie aufgefordert wurden ihr Zimmer zu räumen, eskalierte die Situation.

Die drei Männer gingen auf die Polizisten los und drohten aus dem Fenster zu springen. Erst mit der Unterstützung weiterer Kräfte und dem Einsatz von Pfefferspray gelang es, die Asylbewerber unter Kontrolle und dann in die vorgesehene Unterkunft zu bringen. Dabei verletzten sich zwei Beamte, ein Polizist wurde dienstunfähig.