nach oben
© Symbolbild: dpa
25.09.2015

Dreiste Einbrecher knacken Autos in verschlossenen Garagen

Egenhausen. Das war dreist: In der Nacht zum Freitag waren in der Siedlung in Egenhausen (Kreis Calw) noch unbekannte Fahrzeugaufbrecher am Werk, die auch nicht vor verschlossenen Garagen zurückschreckten, um Autos zu knacken. Zumeist gelangten die Täter über das Einschlagen von Scheiben ins Innere der Fahrzeuge, wo sie offensichtlich nach leicht zu transportierender Beute suchten.

Betroffen waren acht teilweise in Garagen abgestellte Autos im Hummelberg-, Rosen-, Allmand- und Tannenweg sowie in der Gartenstraße und der Straße Geißwiesen. Neben zwei Portemonnaies mit geringen Geldbeträgen brachten sie dabei auch ein fest eingebautes Navigationsgerät im Wert von etwa 1.000 Euro an sich. Schließlich erbeuteten sie einen älteren Opel Combo samt Schlüsseln. Im Laderaum des rot lackierten älteren Handwerkerfahrzeuges im Zeitwert von etwa 2.000 Euro befand sich Elektrikerbedarf von etwa gleichem Wert.

Der Polizeiposten Altensteig bittet bei seinen Ermittlungen um Mithilfe. Wer Verdächtiges beobachtet hat oder zum Verbleib des gestohlenen Fahrzeuges mit dem Kennzeichen CW-MK 200 Angaben machen kann, soll sich unter Telefon (07453) 9320460 bei der Polizei melden. Hinweise außerhalb der Bürozeiten nimmt das Polizeirevier Nagold unter Telefon (07452) 93050 entgegen.