nach oben
© Symbolbild: dpa
17.08.2017

Dreister Metzgerei-Einbrecher beweist auf Flucht schauspielerisches Talent

Nagold. Ein dreister Einbrecher mit schauspielerischem Talent und spontanem Reaktionsvermögen hat am vergangenen Dienstag in der Mittagspause um 13.20 Uhr die Eingangstür einer Nagolder Metzgerei aufgebrochen. Im Verkaufsraum entwendete der offenbar deutsche Täter die Tageseinnahmen aus der Ladenkasse. Dann aber lief es nicht mehr so nach Plan, was seine Kreativität beim Lügen und Flüchten auf die Probe stellte.

Mit den Tageseinnahmen in der Tasche wollte der Unbekannte zunächst über den Personalraum im hinteren Bereich durch ein Fenster abhauen. Da sich dort jedoch Personen aufhielten ging er wieder zurück in den Verkaufsraum, um durch die aufgehebelte Eingangstür zu flüchten. Dort begegnete er jedoch einem zufällig hinzukommenden Elektriker. Diesem log er vor, dass er soeben zwei dunkelhäutige Männer beim Einschlagen einer Scheibe beobachtet habe. Der Zeuge glaubte ihm die falsche Fährte zunächst und bot sich an, den ihm bekannten Firmeninhaber zu holen. Diese Gelegenheit nützte der Täter dann, um sich vom Tatort zu entfernen.

Er ging zu einer nahegelegenen Bushaltestelle, nahm dort seinen abgelegten Rucksack auf und telefonierte mit einer noch unbekannten Person, die ihn schnell abholen sollte. In dieser Bushaltestelle saß auf der Bank eine ältere Frau, die den Täter gesehen hat. Diese Frau wird dringend als Zeugin gesucht und gebeten, sich beim Polizeirevier Nagold, Telefon (07452) 9305-0, zu melden.

Bei dem Täter handelt es sich um einen etwa 1,75 Meter großen Deutschen mit kräftiger Statur, dunklen kurzen Haaren, dunklem Teint und Dreitagesbart. Er trug zum Tatzeitpunkt ein orangefarbenes T-Shirt. Auch weitere Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Nagold zu melden.