nach oben
22.03.2012

Durch Vollbremsung Frontalzusammenstoß verhindert

Neuweiler. Um Haaresbreite wäre es am Mittwochmorgen zu einem schlimmen Unfall auf der Kreisstraße 4370 gekommen: Durch eine Vollbremsung und ein Ausweichmanöver von zwei Auto-Fahrern kam es letztlich nur zu einer Berührung beider Fahrzeuge.

Ein 66-Jähriger fuhr um 7.34 Uhr in einer Rechtskurve mit seinem Ford und Anhänger aus einer Haltebucht auf die Kreisstraße ein. Nach Angaben der Polizei kam aus der Richtung Neuweiler ein 18-jähriger Audi-Fahrer entgegen, der ihn erst spät erkannte. Nur durch eine Vollbremsung, sowie ein Ausweichmanöver auf die Gegenfahrbahn, gelang es dem Führerscheinneuling eine Kollision zu verhindern.

Eine entgegenkommende 40-jährige Toyota-Fahrerin wich ebenfalls auf den Grünstreifen aus, um nicht zusammen zu prallen. Zwischen dem Audi und dem Toyota kam es zu einer leichten Berührung bei der ein Sachschaden von rund 4.000 Euro entstand. Glücklicherweise blieben alle Fahrzeuginsassen unverletzt. pol/sad