760_0900_105880_Sommerberg_Bloecherweg_4.jpg
Anwohner ächzen unter dem Verkehr, der vor allem an Wochenenden in Richtung Ausflugsziele in der Kurstadt unterwegs ist. Hilft neben der Sommerbergbahn eine zweite Aufstiegshilfe? Foto: Biesinger
760_0900_100217_Sommerberg_Bloecherweg.jpg
Mit Spiegeln verschaffen sich die Anwohner einen Überblick, ehe sie aus der Ausfahrt fahren. Darunter ein von der Stadt installiertes Zählgerät.
760_0900_100218_Sommerberg_Bloecherweg_5.jpg
Kreativität ist Trumpf: Wenn Marcel Ben-Mazouni aus seiner engen Ausfahrt auf den Blöcherweg fährt, schaltet er sein gelbes Warnblinklicht ein.

Durchs Nadelöhr zum Ausflugsziel: Frust bei Sommerberg-Anwohnern wegen Rasern und Stau

Bad Wildbad. Wer per Auto, Motorrad oder Bus auf den Bad Wildbader Sommerberg möchte, muss durch den Blöcherweg. Es ist die einzige Zufahrt zu Hängebrücke, Baumwipfelpfad und Co. Keine andere Straße führt auf den Wildbader Hausberg, der seit einigen Jahren ein echter Touristenmagnet ist.

Doch des einen Freud, ist des anderen Leid. Einigen Anwohnern des schmalen Blöcherwegs stinken die Automassen, die sich an Spitzentagen inzwischen den Berg hochquälen, gewaltig und das im wahrsten Sinne des Wortes. Abgase und der Geruch nach verbranntem Gummi liegen in der Luft.

Doch viel schlimmer als der Gestank, seien rasende Auto- und Motorradfahrer und die nicht enden wollenden Autoschlangen an Sonn- und Feiertagen, berichten die Anwohner Marcel Ben-Mazouni sowie Peter und Gertraud Przybylski aus dem Blöcherweg im Gespräch mit der „Pforzheimer Zeitung“.

Die Sommerbergauffahrt sei für solche Besuchermassen nicht ausgelegt, sagt Peter Przybylski und deutet auf Hohlräume in der Stützsandsteinmauer. Der Bau der Touristenattraktionen hat Spuren hinterlassen. Über Wochen und Monate hinweg schleppten sich schwere Lastwagen auf den Berg. Inzwischen ist die Strecke, die „früher ein besserer Holzrückepfad war“ (Ben-Mazouni) neben der Sommerbergbahn aber die Hauptverkehrsader zum Ausflugstourismus in Bad Wildbad.

An Wochenenden und Feiertagen geht auf dem Blöcherweg nichts mehr. Bereits am Fuße des Bergs sperren Mitarbeiter des städtischen Ordnungsamts die Straße.

Mehr über das Thema lesen Sie am Donnerstag, 6. Juni,. in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Nicole Biesinger

Nicole Biesinger

Zur Autorenseite