760_0900_136229_Auszeichnung_Tourismushelden.jpg
Geschäftsführerin Stefanie Dickgiesser (von links), Praktikantin Özlem Gültaslar und Désirée Hahn vom Marketing freuen sich über die Auszeichnung stellvertretend für das gesamte Team der Touristik Bad Wildbad GmbH.  Foto: Touristik Bad Wildbad 

Echte „Helden“: Touristiker in Bad Wildbad werden für ihr Herzblut im Beruf ausgezeichnet

Bad Wildbad. Es wurden Helden gesucht: Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus, die Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW), die baden-württembergischen IHKs sowie die Messe Stuttgart als Veranstalterin der CMT riefen im vergangenen Herbst auf, Kandidatinnen und Kandidaten als „Tourismusheldinnen und -helden“ zu nominieren. Bad Wildbad räumte ab.

Gesucht wurden Menschen aus Gastgewerbe und Tourismus, die für ihren Beruf brennen und als Vorbilder ihres Berufsstandes gesehen werden können.

„Der Tourismus ist einer der bedeutendsten Wirtschaftsbereiche für Baden-Württemberg. Das liegt nicht nur an besonders schönen Landschaften, zahlreichen Sehenswürdigkeiten und köstlichem Essen, sondern vor allem an der Vielzahl touristischer Angebote, hinter denen authentische, liebenswerte, innovative und gastfreundliche Menschen stehen. Diese Menschen sind echte Helden,“ so die Ausschreibung der Tourismushelden auf der Internetseite der CMT.

Corona-Zeit herausfordernd

Das Team der Touristik Bad Wildbad GmbH wurde in der Kategorie „Freizeitdienstleistungen und Destinationen“ als Tourismushelden ausgezeichnet, wie der Betrieb mitteilt. Die Auszeichnung sollte ursprünglich auf der Urlaubsmesse CMT im Januar 2022 erfolgen. Aufgrund der coronabedingten Absage ging dem Team der Touristik Bad Wildbad die Urkunde postalisch zu. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung als Tourismushelden Baden-Württembergs und danken herzlich dafür. Nur wer mit Herzblut, Engagement und Freude an die Arbeit geht, kann etwas erreichen. Das tun wir tagtäglich und darauf bin ich sehr stolz“, freut sich Stefanie Dickgiesser, Geschäftsführerin der Touristik Bad Wildbad GmbH. „Vor allen Dingen die vergangenen beiden Jahre waren für mein Team sehr herausfordernd. Ich hoffe auf bessere Zeiten für den Tourismus. Es ist wichtig, dass wir als wesentlicher Wirtschaftszweig nicht vergessen werden und dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre Arbeit und ihren unermüdlichen Einsatz gewürdigt werden,“ so Dickgiesser weiter.