760_0900_136018_Mistsommer_Regen_Fruehherbst_02.jpg
Regenwolken über Steinegg: So sah oft der Sommer aus. Archiv foto: Meyer 

Echter Winter und ein Sommer voller Gewitter: So war das Wetter 2021 im Enzkreis und Pforzheim

Enzkreis/Pforzheim. Wärmerekorde, Dürreperioden: Bis auf wenige Ausreißer haben sie die vergangenen Jahre in der Region geprägt. Vor allem für die Pflanzenwelt ist es so eine gute Nachricht, dass das Wetter 2021 eher guten Durchschnitt geliefert hat. Die Daten der Wetterstation Ispringen-Pforzheim, die Meteorologen von „Wetterkontor“ für die PZ aufgearbeitet haben, weisen für das vergangene Jahr beispielsweise eine mittlere Temperatur von 9,7 Grad aus: fast exakt die langjährige goldene Mitte der Jahre zwischen 1981 und 2010 von 9,5 Grad. Zum Vergleich: 2020 lag der Schnitt bei 11,3 Grad.

Ein ähnliches Bild bei den Niederschlägen. Knapp über 828 Liter Wasser pro Quadratmeter sind vergangenes Jahr insgesamt über der Region niedergegangen.

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?