nach oben
31.03.2016

Egerländer-Trompeter mit Musikverein Bauschlott auf der Bühne

Neulingen-Bauschlott. Dieses Wochenende wird man beim Musikverein (MV) Bauschlott so schnell nicht vergessen. Ab heute Abend werden die Musiker ein ganzes Wochenende gemeinsam mit dem Trompeter Franz Tröster und dem Schlagzeuger Holger Müller spielen. Beide stehen sonst mit den „Egerländern“ auf Bühnen im gesamten deutschsprachigen Raum, Europa und in New York – am Sonntag auch beim „Böhmisch-Mährischen Konzert“ des MV Bauschlott in der Gräfin-Rhena-Halle in Bauschlott.

Dort spielen Tröster und Müller ab 11 Uhr gemeinsam mit den Bauschlottern Bekanntes aus dem Repertoire der Egerländer sowie Höhepunkte aus den Kategorien Marschmusik, Polka und Walzer. Bereits heute und morgen wird dafür schon geprobt, erzählt Tröster, der auch an der Jugendmusikschule in Pforzheim unterrichtet: „Die Stücke sind schon festgelegt.“

Dass der Trompeter sowie Schlagzeuger Müller in Bauschlott auftreten, ist kein Zufall: Zu Sascha Neumann aus dem Vorstand des Musikvereins hat der Egerländer Musikant mit Verbindungen nach Pforzheim ein spezielles Verhältnis. Neumann war einst Trösters Schüler. kri/pm

Konzertbeginn ist am Sonntag, 3. April, um 11 Uhr, die Halle öffnet bereits um 10.30 Uhr. Der Eintritt kostet fünf Euro. Mittagessen gibt es ab 12 Uhr.