nach oben
Foto: Symbolbild
Foto: Symbolbild
23.02.2015

Ein Schwerverletzter nach Streit unter Asylbewerbern in Straubenhardt

Straubenhardt-Holzbachtal. Am Samstagabend ist es in einer Gemeinschaftsunterkunft in Straubenhardt-Holzbachtal zu einem Streit unter Asylbewerbern gekommen, welcher mit drei Verletzten endete.

Bereits am Samstagnachmittag kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnern der Anlage. Dieser Streit eskalierte am Abend um 21.40 Uhr und es entstand eine Konfrontation zwischen acht bis zehn Personen pakistanischer und afghanischer Herkunft, bei der Holzstöcke als Waffen mitgeführt wurden. Als die Polizei eintraf, war die Schlägerei bereits beendet.

Drei der Betroffenen mussten in eine Klinik eingeliefert werden, wobei ein 20-jähriger Afghane erste Anzeichen auf einen Krampfanfall aufwies. Dieser wurde mehreren Untersuchungen unterzogen und mit einer lebensgefährlichen Kopfverletzung in eine Spezialklinik gebracht. Inzwischen befindet er sich nicht mehr in Lebensgefahr. Das Kriminalkommissariat Pforzheim ermittelt derzeit nach genauen Hintergründen und Tatbeteiligungen der Auseinandersetzung, welche bis jetzt noch nicht festgestellt werden konnten.

 

Leserkommentare (0)