760_0900_138844_Ade_1_1WiBMOehlerStandingOvations30322.jpg
Stehende Ovationen und eine Menge Applaus erhält der langjährige Rathauschef Karlheinz Oehler am Mittwochabend in der Lindenhalle.  Foto: Prokoph 

Ein Vollblut-Bürgermeister geht: Stehende Ovationen für Karlheinz Oehler in Wiernsheim

Wiernsheim. „Das ist die erste Wahl in meinem Leben, die ich verloren habe“, sagte Bürgermeister Karlheinz Oehler am Schluss bei seiner Verabschiedung am Mittwochabend in der Wiernsheimer Lindenhalle vor rund 140 Freunden und Wegbegleitern der vergangenen 40 Jahre. Als „Bürgermeister der Herzen“ bezeichnete ihn ein Plakat des Künstlers Thomas Kubisch aus Serres, das vor der Bühne mit einem stilvollen Luftballonarrangement angebracht war. „Ich gehe in Würde in Pension“, sagte Oehler. Und: „Ich gehe jetzt, weil ich mich zur Wahl gestellt habe“, so Oehler. Und zwar deshalb, weil man seiner Meinung nach arbeiten könne, solange man gesund sei.

Mit Standing Ovations und langanhaltendem Applaus würdigten die Anwesenden Oehlers letzte Rede, darunter Landrat Bastian Rosenau,

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?