nach oben
06.04.2010

Einbrecher mit Flex auf nächtlichem Oster-Diebeszug

CALW. Sechs Einbrüche in der Nacht zum Ostermontag beschäftigen die Kriminalpolizei Calw. Die Einbrecher waren mit einer Flex unterwegs und hatten es vor allen Dingen auf Bargeld, Schmuck und Laptops abgesehen. Die ermittelnde Kriminalpolizei geht davon aus, dass alle sechs Einbrüche von derselben Tätergruppe begangen wurden, die in allen Fällen die Abwesenheit der Hausbesitzer ausnutzten.

Die Calwer Kriminalpolizei ist dringend auf Zeugenhinweise angewiesen. Gesucht werden Personen, die in der Nacht zum Ostermontag in Calw und den angeführten Ortsteilen aufgefallen sind. Es ist durchaus möglich, dass mehrere Häuser auch bereits in den Tagen zuvor ausgespäht wurden. Neben verdächtigen Personen ist die Polizei auch an Hinweisen auf verdächtige Fahrzeuge interessiert, die in Zusammenhang mit einer Einbruchserie stehen könnten.

Bei einem Einbruch wurde ein Möbeleinsatz-Tresor mit den Maßen von etwa 50 mal 30 Zentimetern aus einer Wandbefestigung gerissen und komplett ungeöffnet gestohlen. Der begangene Sach- und Diebstahlschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Bei einem Einbruch wurde eine „Metabo-Trennflex“ zum Aufbrechen eins Tresors verwendet. Auffällig ist eine Metallschraube, die als Handgriff dient. Diese Veränderung ist nicht handelsüblich. Wem fehlt diese „Metabo-Trennflex“?

Hinweise auf die Flex, den entwendeten Möbeltresor sowie verdächtige Wahrnehmungen jeder Art werden unter der Telefonnummer 07051/161-0 an das Polizeirevier Calw und an die Kriminalpolizei erbeten.