nach oben
© Symbolbild: dpa
27.10.2017

Einbruch beim 1. FC Engelsbrand: Vier Jugendliche geschnappt

Engelsbrand. Dank zweier aufmerksamer Zeugen konnte die Polizei am Mittwochabend bei ihren Fahndungsmaßnahmen nach einem Einbruch vier Jugendliche vorläufig festnehmen. Sie waren zuvor ins Vereinsheim des 1. FC Engelsbrand eingebrochen.

Das Quartett, vier Deutsche im Alter von 14 bis 17 Jahren, steht im Verdacht, am Mittwoch um 21.45 Uhr mit einem Stein eine Fensterscheibe an dem am Mühlweg gelegenen Vereinsheim des 1. FC Engelsbrand eingeschlagen zu haben. Im Gasthaus waren mehrere Getränkeflaschen umhergeworfen und diverse Alkoholika sowie rote Kunststoffbecher entwendet worden.

Nachdem die Zeugen das Geräusch der eingeworfenen Scheibe wahrgenommen und sofort die Polizei über Notruf 110 verständigt hatten, wurde eine Fahndung unter Einbindung von Streifen der Polizeireviere Neuenbürg und Pforzheim-Süd sowie der Polizeihundeführerstaffel eingeleitet. Schließlich wurden die mutmaßlichen Einbrecher bei einer nahegelegenen Bushaltestelle mit Diebesgut vorläufig festgenommen. Zwei der vier Jugendlichen waren erst 14 Jahre alt, die beiden anderen 15 und 17 Jahre. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Tatverdächtigen an ihre Eltern überstellt.

Die weiteren Ermittlungen hat nun das Haus des Jugendrechts übernommen.