nach oben
Viel Arbeit haben sich zwei Einbrecher in einer Bankfiliale in Neuenbürg gemacht. Doch der Einsatz von Stemmeisen, Schneidbrenner und Vorschlaghammer war umsonst.
Viel Arbeit haben sich zwei Einbrecher in einer Bankfiliale in Neuenbürg gemacht. Doch der Einsatz von Stemmeisen, Schneidbrenner und Vorschlaghammer war umsonst. © Symbolbild: dpa
27.07.2016

Einbruch in Neuenbürger Bankfiliale - Täter scheitern an Geldautomat

Karlsruhe. Bei dem Versuch, einen Geldausgabeautomaten in einer Bank an der Schwarzwaldstraße in Neuenbürg-Wilhelmshöhe aufzubrechen, sind in der Nacht zum Dienstag zwei Einbrecher kläglich gescheitert. Der von ihnen angerichtete Sachschaden ist mit rund 16.000 Euro allerdings beträchtlich.

Nach den Feststellungen des örtlichen Polizeireviers war das Duo um 2.14 Uhr durch Aufhebeln in den zu einer Bankfiliale gehörenden Automatenraum eingedrungen. Danach hatten die beiden mit einem mitgebrachten Schneidbrenner Teile der Ummantelung des Gerätes herausgeschnitten. Doch kamen die beiden auch nach Einsatz eines Vorschlaghammers nicht an das Geld heran, so dass sie letztlich unverrichteter Dinge abziehen mussten.

Aufgrund der installierten Raumüberwachung können die Täter wie folgt beschrieben werden:

Einer war mit einer hellen Jacke sowie einer dunklen Hose bekleidet, zudem trug er eine schwarze Kopfbedeckung und schwarze Handschuhe mit weißem Besatz auf dem Handrücken. Sein Komplize trug eine dunkle Jacke und eine schwarze Hose sowie schwarze Schuhe mit heller Sohle. Er hatte sich eine blau-weiß geringelte Baskenmütze aufgesetzt und trug gleichfalls Handschuhe.

Wer das Duo gesehen hat oder sonst sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Neuenbürg unter Telefon (07082) 79120 zu melden.