nach oben
Eine im Frühjahr verübte Serie von Wohnungseinbrüchen in Pforzheim und im Enzkreis steht vor der Aufklärung. Die Polizei zwei dringend Tatverdächtige ermitteln.
Eine im Frühjahr verübte Serie von Wohnungseinbrüchen in Pforzheim und im Enzkreis steht vor der Aufklärung. Die Polizei zwei dringend Tatverdächtige ermitteln. © Symbolbild: dpa
18.12.2015

Einbruchserie in Region geklärt? Zwei mutmaßliche Täter ermittelt

Pforzheim/Enzkreis. Eine im Frühjahr verübte Serie von Wohnungseinbrüchen konnte die beim Kriminalkommissariat Pforzheim angesiedelte Ermittlungsgruppe Einbruch nach umfangreichen Ermittlungen weitgehend klären. Unter dringendem Tatverdacht stehen zwei aus Albanien und dem Kosovo stammende Männer im Alter von 30 und 34 Jahren, die im Februar und März in Pforzheim sowie im Enzkreis möglicherweise für 26 Einbrüche mit einer Gesamtschadenssumme von knapp 80.000 Euro verantwortlich sein könnten.

Vorwiegend in den Abendstunden waren Terrassentüren oder ebenerdige Fenster aufgehebelt worden. Im Visier der Diebe standen insbesondere Bargeld, Schmuck, Uhren, Mobiltelefone und Laptops.

Auf die Spur des Duos kamen die Einbruchsermittler durch den Hinweis eines aufmerksamen Zeugen, dem am 6. März in Nähe eines Tatortes in Mühlacker ein verdächtiger Mietwagen aufgefallen war. Während sich einer der Männer wohl ins Ausland abgesetzt hat, war die Wohnanschrift des zweiten Tatverdächtigen in Sachsen zu ermitteln. Bei einer Durchsuchung konnten Beweise gefunden werden, die einem Einbruch in Pforzheim zuzuordnen waren.

Die Staatsanwaltschaft Pforzheim prüft derzeit, für wie viele der 26 Einbrüche ein hinreichender Tatverdacht für eine Anklageerhebung begründet ist.

Leserkommentare (0)