nach oben
29.12.2016

Einbrüche häufen sich in der Region - Terrassentür als Schwachpunkt

Enzkreis. Erneut haben Einbrecher in der Region ihr Unwesen getrieben. Diesmal traf es Illingen, Königsbach und Ottenhausen. Wie so oft in den vergangenen Tagen kamen die Einbrecher gleich in mehreren Fällen über die Terrassentür ins Haus.

In Illingen waren am Mittwoch sowie in den Nachtstunden zum Donnerstag Einbrecher unterwegs. Betroffen waren vier Häuser an der Brand-, Geschwister-Scholl- und Schützinger Straße. Während eine Tat in der Brandstraße zwischen 12 und 19 Uhr nach Aufdrücken eines Badezimmerfensters im Versuch steckenblieb, gelang es den Unbekannten zwischen 15 und 19 Uhr, über ein ausgehebeltes Erdgeschossfenster in ein Haus in der gleichen Straße einzudringen.

In der Folge durchwühlten sie sämtliche Räume. Gegen 19.15 Uhr wurde ein weiterer Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Geschwister-Scholl-Straße entdeckt. Hier waren die Täter über eine aufgebrochene Terrassentür eingedrungen. Schließlich suchten sie zwischen 19.15 und 1.30 Uhr ein Haus in der Schützinger Straße heim. Über die eingeschlagene Terrassentür ins Gebäude gelangt, durchstöberten sie mehrere Räume. Was genau die Einbrecher in den drei Häusern in Illingen erbeuteten lässt sich erst nach einer Bestandsaufnahme durch die Geschädigten beantworten.

Zwei Unbekannte sind am Mittwoch in ein Einfamilienhaus in Königsbach eingebrochen und haben Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro erbeutet. Die Diebe gelangten gegen 18.15 Uhr in das Haus in der Albert-Schweitzer-Straße, indem sie eine Terrassentür aufhebelten. Laut Polizei sah ein Zeuge die Täter flüchten. Sie konnten allerdings lediglich als groß, schlank und dunkel gekleidet beschrieben werden. Zudem unterhielten sie sich laut Zeuge in einer ausländischen Sprache.

Unbekannte sind den vergangenen Tagen ebenso über die Terrassentür in ein Einfamilienhaus in Straubenhardt- Ottenhausen eingebrochen und haben bei ihrer Suche nach Beute das gesamte Gebäude in der Albert-Schweitzer-Straße durchwühlt.

Die Polizei bittet bei ihren Ermittlungen um Mithilfe. Wer Beobachtungen gemacht hat, die mit den Einbrüchen in Verbindung stehen könnten, wird unter Telefon (0 72 31) 1 86 32 11 um seine Meldung gebeten.