nach oben
18.01.2010

Einbrüche in Vereinsheime: Kleine Beute, hoher Schaden

KELTERN/STRAUBENHARDT. Durst kann eine üble Sache sein. So richtig übel aber wird es erst, wenn der Durst zu kriminellen Handlungen führt - wie zum Beispiel am vergangenen Wochenende gleich mehrfach in der Region, als Unbekannte in Vereinsheime eingebrochen sind und dabei hauptsächlich Alkohol gestohlen und einen ungleich höheren Sachschaden hinterlassen haben.

Ein bislang unbekannter Täter war am Sonntag um 5.45 Uhr in ein Vereinsheim Am Sportplatzweg in keltern-Weiler eingedrungen. Zu diesem Zeitpunkt fand dort eine private Feier statt. Eine Zeugin, die sich zu diesem Zeitpunkt in den Keller begeben hatte, konnte den Einbrecher auf frischer Tat entdecken. Der flüchtete zu Fuß. Ein weiterer Zeuge verfolgte den Unbekannten, der bereits einen Rucksack mit Diebesgut, hauptsächlich Alkoholika, bereitgestellt hatte. Der Zeuge musste die Verfolgung jedoch abbrechen. Der Einbrecher hatte blonde kurze Haare, war etwa 1,80 Meter groß, von normaler Gestalt und trug eine Jeans, die an der Gesäßtasche zerrissen war. Hinweise in dieser Sache nimmt die Polizei in Neuenbürg unter Telefon (07082) 79120 entgegen.

In Straubenhardt haben sich Einbrecher am Wochenende gleich drei Vereinsheime vorgenommen. Bislang unbekannte Täter hebelten zwischen Samstag und Sonntag die Zugangstür zum Vereinsheim des Obst- und Gartenbauvereins am Frauenalber Pfad auf. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten, was zu weiterer Beschädigungen führte. Geraubt wurde nach bisherigen Feststellungen ein Kasten Bier. Das wäre wohl noch zu verschmerzen gewesen, aber der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Zwischen Samstag und Sonntag wurde auch das Vereinsheim der Tennisabteilung am Frauenalber Pfad zum Ziel von Einbrechern. Die Unbekannten hebelten die Eingangstür auf und durchsuchten die Räume nach Verwertbarem. Nach ersten Feststellungen wurde nichts entwendet. Der Schaden beläuft sich aber auf 500 Euro.

Das dritte Straubenhardter Vereinsheim wurde nach dem Einbruch in einen Kindergarten heimgesucht. Ein bislang Unbekannter drang wiederum zwischen Samstag und Sonntag in den Kindergarten Auf der Metter gewaltsam ein. Er konnte beim Durchwühlen der Innenräume ganze zehn Euro Bargeld entwenden und gelangte zudem in den Besitz einer Panasonic Digitalkamera. Da ihm diese Beute wohl immer noch zu gering, der Durst aber immer noch groß war, drang er anschließend noch in ein angeschlossenes Vereinsheim ein. Dort entwendete der Einbrecher nach ersten Feststellungen der Polizei lediglich Alkohol. Für das kleine Bisschen Bargeld hinterließ der Täter einen Schaden in Höhe von rund 4000 Euro. Hinweise zu den Straubenhardter Fällen erbittet die Polizei unter Telefon (07082) 79120.