nach oben
Diese Woche ist die Bundesstraße zwischen Weißenstein und Unterreichenbach noch zu, Autofahrer nehmen den Schleichweg über das Waldsträßchen nach Huchenfeld. Ab Samstag könnte die B 463 aber wieder befahrbar sein. Foto: Ketterl
Diese Woche ist die Bundesstraße zwischen Weißenstein und Unterreichenbach noch zu, Autofahrer nehmen den Schleichweg über das Waldsträßchen nach Huchenfeld. Ab Samstag könnte die B 463 aber wieder befahrbar sein. Foto: Ketterl
26.09.2016

Eine Baustelle geht, da kommt die nächste - Grösseltalstrecke demnächst gesperrt

Die Bundesstraße 463 im Nagoldtal soll Ende dieser Woche wieder frei sein. Bei Neuenbürg bleibt die B 294 aber noch bis Anfang Dezember zu – zudem wird in diesem Zeitraum aber auch die Grösseltalstrecke von Engelsbrand zur B294 gesperrt.

Autofahrer in der Region müssen zurzeit aufpassen wie ein Schießhund. Baustellen zwingen sie auf lange Umleitungen. Oder sie nehmen Schleichwege. Im Augenblick sind gleich zwei Bundesstraßen auf einmal zu – im oberen Enztal bei Neuenbürg die B 294 sowie im Nagoldtal zwischen Weißenstein und Unterreichenbach die B 463. Die Strecke im Nagoldtal ist Ende dieser Woche wieder frei. Der Abschnitt bei Neuenbürg bleibt bis Anfang Dezember zu. Aber dort kommt Mitte Oktober die nächste Baustelle hinzu: Dann wird die Straße von Engelsbrand ins Grösseltal zur B 294 zwei Monate lang bis Mitte Dezember voll gesperrt.

Hier geht es zur Karte mit den Umleitungsstrecken

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Leserkommentare (0)