760_0900_115195_Floessermuseum_Calmbach.jpg
Barbara Hamann-Reister (links), Dr. Marina Lahmann und Wolfgang Plappert eröffneten die Ausstellung im Calmbacher Heimat- und Flößermuseum. bechtle 

Eine Welt voller Mitbringsel: Neue Souvenir-Ausstellung in Calmbach

Bad Wildbad-Calmbach. Souvenirs findet man in der neuen Ausstellung in einem Raum des Heimat- und Flößermuseums in Calmbach. Es sind Fundstücke, die man bisweilen kaufen und mitbringen kann.

In vier Ausstellungsvitrinen und Schaukästen haben Wolfgang Plappert und Barbara Hammann-Reister, beide in der Vorstandschaft des Heimat- und Geschichtsvereins Oberes Enztal, Souvenirs gesammelt, die zum Teil auch heute noch erhältlich sind.

In zwei Schaukästen findet man Souvenirs aus Bad Wildbad und Calmbach: so ein Briefumschlag mit dem Sonderstempel zur Eröffnung des Neuen Eberhardsbades 1977, Leporellos von Wildbad um 1900 und von der Flucht des Grafen. Zudem Stocknägel, Postkarten, Anhänger für ein sogenanntes Bettelarmband, Wildbader Luft in Flaschen oder Sommerbergschokolade und Schoko-Eberhardstaler aus dem Café Bechtle sowie Fotos und Zeichnungen von Wildbad und Calmbach, um nur einige zu nennen.

Mehr lesen Sie am Samstag, 23. Mai, in der „Pforzheimer Zeitung“ Ausgabe Nordschwarzwald oder im E-Paper auf PZ-news.13