nach oben
Besucherin Anna-Lena Stoll (von links) und Ernst Gebhardt sehen sich die Dekoartikel von Eva Papa an. Foto: Fischle
Besucherin Anna-Lena Stoll (von links) und Ernst Gebhardt sehen sich die Dekoartikel von Eva Papa an. Foto: Fischle
Einige Besucher ließen sich nicht von dem tristen Wetter abhalten und kauften auf dem Maimarkt ein. Foto: Fischle
Einige Besucher ließen sich nicht von dem tristen Wetter abhalten und kauften auf dem Maimarkt ein. Foto: Fischle
13.05.2018

Einiges geboten beim Neuenbürger Maimarkt

Neuenbürg. Nicht gerade von der Sonne verwöhnt war der Neuenbürger Maimarkt, der am Sonntag wieder mit einem breiten Angebot in die Innenstadt lockte.

Zum Auftakt begann die Stadtkapelle mit ihrer musikalischen Untermalung. Bürgermeister Horst Martin eröffnete den Markt offiziell um 11 Uhr vor dem Volksbankhaus nahe dem Rathaus und wünschte den Besuchern trockenes Wetter für ihre Einkäufe. Auch wenn das Wetter an diesem Tag leider nicht sehr lange hielt, blieben einige wetterfeste Besucher zum Einkaufen und Essen.

Gewerbliche Händler sowie heimische Vereine boten ihre Waren in der Innenstadt an. Die Veranstaltung erstreckte sich vom Marktplatz über die Markstraße und Wildbader Straße, entlang der Burgstraße und die angrenzenden Seitenstraßen. Es seien etwas weniger Stände als in den letzten Jahren, ließen Händler und Besucher verlauten. Dennoch wurde allen Altersklassen etwas geboten: von Stramplern für die Kleinsten, einem Kinderkarussell über Kleidung und Accessoires bis hin zu Schuhputzmitteln. Giovanni Bordello betreibt sein Gewerbe als Schuhputzer bereits seit 39 Jahren. „Wir putzen die Schuhe richtig mit El Negro Wachs aus Italien für alle Farben“, erklärte er, während er bereits die Schuhe des nächsten Kunden zum Glänzen brachte.

Für das leibliche Wohl war mehr als ausreichend gesorgt. Neben einem beliebten Stand mit schwäbischen Maultaschen und Currywurst wurden eine große Auswahl an Süßigkeiten und Feinkost, darunter Käse, Weine, Öle und vieles mehr angeboten. Bis 11 Uhr waren bereits dreimal Maultaschengerichte verzehrt worden. Passend zur Jahreszeit gab es außerdem frischen Spargel und Erdbeeren sowie Eis.

Mehr lesen Sie am Montag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.