nach oben
03.07.2014

Einschneidende Folgen der Panne in A 8-Baustelle

Pforzheim/Enzkreis. Drastische Konsequenzen hat der fehlerhafte Straßenaufbau für den Flüsterasphalt auf der Autobahn in Pforzheim. Das geplante Ende der Baustelle Mitte Juli könne nicht mehr gehalten werden, sagte Uwe Herzel, Sprecher des zuständigen Regierungspräsidiums (RP) in Karlsruhe. Die Bauarbeiten sollen nun bis Mitte August abgeschlossen sein.

Autofahrer aus Richtung Karlsruhe können auf der A 8 noch eine ganze Weile nicht die Anschlussstelle Pforzheim-Nord benutzen, um in die Stadt zu kommen. Die Abfahrt bleibt länger gesperrt, Fahrer müssen die A 8 bei Pforzheim-West verlassen und dann den langen Umweg durchs ganze Stadtgebiet bis Pforzheim-Ost nehmen. Außerdem staut sich der Verkehr regelmäßig an der Baustelle. Die Baufirma muss den Einbau des leisen Belags auf kompletter Länge neu beginnen, weil eine Straßenschicht Blasen warf, wie die PZ berichtete. rst

Leserkommentare (0)