760_0900_111466_IMG_3332muehlackerstadtwerkeundstadtverw.jpg
Roland Jans (von rechts), Geschäftsführer der Stadtwerke Mühlacker, OB Frank Schneider und Busunternehmer Jim Engel haben erst in der vergangenen Woche ein neues Klimaschutzprojekt auf den Weg gebracht: Stolz präsentierten sie einen der neuen Hybridbusse, die künftig im Stadtbusverkehr eingesetzt werden. Hepfer 

Einsparung von 83 Tonnen CO2 pro Jahr: Start in die Zukunft des Mühlacker Busverkehrs

Mühlacker. Den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) attraktiver gestalten und dabei gleichzeitig Energie sparen und Abgase reduzieren – mit diesem Konzept starten Stadtwerke und Stadtverwaltung in die Zukunft des Mühlacker Busverkehrs.

Als Vorgeschmack darauf haben am Dienstag Verantwortliche, geladene Gäste und Ratsmitglieder eine Eröffnungsfahrt mit den neuen Hybridbussen der Firma Engel durch das Stadtgebiet unternommen. Dabei war hautnah zu spüren, was die fünf neuen Volvo 7900H-Fahrzeuge, die sowohl mit einem Diesel- als auch mit einem Elektromotor ausgestattet sind, zu leisten imstande sind.

Bei Anschaffungskosten von etwa 305.000 Euro pro Stück sollen durch die neue Technologie unter anderem rund 31500 Liter Dieselkraftstoff und 83 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart werden.

Mehr über die neuen Mühlacker Hybrid-Busse lesen Sie am Mittwoch, 5. Februar, in der „Pforzheimer Zeitung - Ausgabe Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news.

Peter Hepfer

Peter Hepfer

Zur Autorenseite