nach oben
14.07.2009

Einziger Darmsbacher Verein feiert 25-jähriges Bestehen

REMCHINGEN-DARMSBACH. „Eigentlich könnten wir einen Verein gründen“, hatte vor 25 Jahren jemand bei privaten Treffen der Darmsbacher Strickfrauen vorgeschlagen. Diese hatten meist auch ihre Männer dabei, die derweil politisierten.

Die Idee wurde im Oktober 1984 von Jutta und Stefan Szabó, Helga und Alfred Haug, Hilde und Helmut Seemann, Gustav Kälber, Hans Lucke und Barbara Oechsle in die Tat umgesetzt. Bei der Gründungsversammlung am 23. November 1984 im Gasthaus Traube in Nöttingen wurden 96 Darmsbacher Bürger als Gründungsmitglieder registriert.

Verein für alle offen

Zum Vorsitzenden wurde Alfred Haug gewählt, der sein Amt 1991 an den heute noch amtierenden Stefan Szabó abgab. Der neue Verein der Strickfrauen und ihrer Männer sollte allen offen sein, deshalb nannten sie ihn Bürgerverein. Damit hatten sie eine Marktlücke geschlossen, denn der Zulauf zum einzigen Verein im Ort war enorm. Endlich konnte man etwas gemeinsam bewegen. Zunächst wurde ein Ausflug unternommen, dem noch viele weitere folgen sollten. Das erste Hoffest wurde gefeiert, Jugendlager organisiert und der Maibaum aufgestellt.

Dann plante die Gemeinde, den Kindergarten in Nöttingen zu erweitern, in den auch die Darmsbacher Kinder gehen. Am Ende der Suche nach einer passenden Räumlichkeit entschloss sich die Gemeinde zu einem Neubau des Kindergartens in der Darmsbacher Feldbergstraße, in dem der junge Bürgerverein im Untergeschoss sein Domizil haben sollte. Zur Auflage wurde gemacht, dass der Raum für öffentliche Versammlungen zur Verfügung steht. Die Schlüsselübergabe erfolgte im Januar 1987.

Alsbald wurden sehr beliebt gewordene Senioren-Nachmittage organisiert. „Weil sie so familiär sind und jeder sich mit irgend einem Beitrag einbringen kann, kommen bis heute immer sehr viele Bürger gerne“, sagt Jutta Szabó. Die Frauen im Verein backen die Kuchen und bewirten die Senioren. Besonders rührig im Reimen und Vortragen ihrer Geschichten war Edith Anders.

Vieles wird auch für die Allgemeinheit und für den Ort getan. So unterstützt der Bürgerverein alle Remchinger Kindergärten mit dem Erlös seines jährlichen Christbaumverkaufs. Allen Darmsbacher Bürgern ab 70 Jahre, nicht nur den Mitgliedern, überreicht der Bürgerverein im Advent eine Euphorbia, den Weihnachtsstern. Um die Arbeit bei der Grabpflege zu erleichtern, kaufte der Bürgerverein kleine Transportkarren für den Nöttinger Friedhof, die jedem zur Verfügung stehen.

Das Jubiläum zum 25-jährigen Bestehen wird beim Vereinsheim in der Feldbergstraße in Darmsbach in der gemütlichen Laube gefeiert.