nach oben
01.11.2017

Eisinger Kinderbetreuung im Wandel

Eisingen. In Sachen Kinderbetreuung hat sich der Gemeinderat Eisingen jüngst mit den Themen Bedarfsplanung 2018, Erhöhung der Betreuungsgebühren und dem Aufbau einer Waldkindertagesstätte befasst:

Bürgermeister Thomas Karst berichtete, dass Eisingen mit der gemeindeeigenen Waldparkkindertagesstätte und mit der Evangelischen Kindertagesstätte an der Gartenstraße im Ü-3-Bereich über 148 Betreuungsplätze und im U-3-Bereich über 44 Kleinkindplätze verfügt. Bei der umfassenden Kindergartenanalyse vor sechs Jahren sei man noch von 35 Geburten im Jahr ausgegangen, was zwischenzeitlich überholt ist. Auf eine Zahl zwischen 40 und zuletzt 52 Kinder im Jahr 2016 sind die Geburtsjahrgänge angestiegen. Auch 2017 hält dieser Trend an.

Die Anpassung der Elternbeiträge für die Kinderbetreuung wurde Ende Oktober in der Sitzung des Kindergarten-Kuratoriums eingehend besprochen. Dieses Gremium schlug dem Gemeinderat eine Erhöhung um drei Prozent ab kommendem Jahr vor. Trotz dieser Erhöhung wird mit einer Verbesserung des Kostendeckungsgrades nicht gerechnet. Einige Erhöhungsbeispiele: Regelkindergarten von monatlich von 83 Euro auf 86 Euro, Ganztagesbetreuung von 133 Euro auf 137 Euro, Kleinkind-Ganztagesbetreuung im Waldpark von 255 Euro auf 274 Euro sowie Kleinkind-Regelgruppe von 165 Euro auf 172 Euro.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.