nach oben
Ihre schönen neuen Räume im eben errichteten Anbau haben die Kinder des kommunalen Waldparkkindergartens jetzt bezogen. Mit den Kleinen freuen sich Kindergartenleiterin Regina Alpers (links), Bürgermeister Thomas Karst und, links daneben, Erzieherin Daniela Menzel. Foto: Martin Schott
Ihre schönen neuen Räume im eben errichteten Anbau haben die Kinder des kommunalen Waldparkkindergartens jetzt bezogen. Mit den Kleinen freuen sich Kindergartenleiterin Regina Alpers (links), Bürgermeister Thomas Karst und, links daneben, Erzieherin Daniela Menzel. Foto: Martin Schott
10.08.2015

Eisinger Waldparkkindergarten ab sofort in neu angebauten Räumen

Eisingen. In der kommunalen Kindertagesstätte im Eisinger Waldpark wird es nie langweilig. Immer gibt es etwas zu erleben: Spiele, Abenteuer und vielerlei Aktivitäten wird den Kindern angeboten. Seit gut einem Jahr ist noch ein besonderes „Unterhaltungsprogramm“ hinzugekommen. Hautnah, nämlich direkt vor der Haustür, konnten die Kinder miterleben, wie Architekten und tüchtige Bauarbeiter direkt Wand an Wand zum bestehenden Kindergarten einen großen Anbau errichtet haben.

Das war richtig spannend für die Kleinen. Jetzt kam es noch besser: Nicht nur, dass man beim fast täglichen Wachsen des Baues und des Anbringens der bunten Fassade aus unterschiedlich gefärbten Hölzern zuschauen konnte. Jetzt ging es sogar ans Umziehen vom alten Kindergartengebäude in den Neubau.

Der Gesamtumbau des Waldparkkindergartens dürfte Anfang 2016 abgeschlossen sein. 1,4 Millionen Euro werden dabei investiert, rund 800 000 Euro fließen in den Neubau der zwei Krippengruppen.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.