nach oben
Gleich bei elf Autos wurde in der Nacht auf Mittwoch eine Seitenscheibe eingeschlagen. Vom Täter fehlt bisher noch jede Spur.
Gleich bei elf Autos wurde in der Nacht auf Mittwoch eine Seitenscheibe eingeschlagen. Vom Täter fehlt bisher noch jede Spur. © Symbolbild: dpa
11.01.2012

Elf Autoeinbrüche in nur einer Nacht

Pforzheim/Kieselbronn/Mühlacker. Sollten all die Autoeinbrüche in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch auf das Konto des gleichen Täters gehen, ist ihm möglicherweise auch eine gute Kondition zu attestieren - auf jeden Fall aber ein hohes Maß an krimineller Energie: Gleich elf Autobesitzer aus dem Bereich Pforzheim, Kieselbronn und Mühlacker meldeten der Polizeidirektion Pforzheim einen Einbruch in ihr Fahrzeug.

Bei allen Taten gelangte der Täter durch Einschlagen einer Seitenscheibe an die Beute im Wagen. Der erste Aufbruch wurde am Dienstag gegen 22.45 Uhr, in der Westlichen Karl-Friedrich-Straße gemeldet. Im weiteren Verlauf der Nacht wurden drei Fälle in der Eutinger Georg-Feuerstein-Straße und ein weiterer Fall in der Schiedestraße in Enzberg bekannt.

In Enzberg fiel einem Zeugen in diesem Zusammenhang ein männlicher Fahrradfahrer auf. Am Mittwochmorgen wurden der Polizei schließlich noch sechs weitere Aufbrüche in Kieselbronn gemeldet. Auch hier gibt es Hinweise auf einen männlichen Fahrradfahrer. Die nach Zeugenaussagen etwa 1,80 Meter große Person war zur Tatzeit mit einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Strickmütze bekleidet. Ein Zusammenhang zwischen den Taten wird nicht ausgeschlossen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 07231/186-0 zu melden. pol