760_0900_142202_272970814.jpg
Ein hoher Verbrauch wird oft erst rückwirkend auf dem Stromzähler deutlich. Unterreichenbach möchte aber schon im Vorfeld reagieren.   Foto: picture alliance/dpa | Uli Deck (Symbolbild)

Energiefresser sollen ausgeschaltet werden: Gemeinderat Unterreichenbach spricht sich für System aus

Unterreichenbach. Nicht leicht gemacht hat sich der Unterreichenbacher Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung die Entscheidung darüber, ob die Einführung eines kommunalen Energiemanagements für eine so kleine Gemeinde überhaupt Sinn macht. Doch am Ende und nach ausgiebiger Diskussion waren sich alle Räte einig: vorbehaltlich einer Förderzusage soll ein Energiemanagementsystem aufgebaut und kontinuierlich betrieben werden.

Erster Schritt in diese Richtung wird nun sein, den Förderantrag zu stellen, so Bürgermeister Carsten Lachenauer. Hintergrund dieses Beschlusses

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?