nach oben
07.08.2017

Engelsbrand macht Weg für neues Bauland frei

Engelsbrand. Landauf, landab können Gemeinden jetzt schnell Wohngebiete schaffen. Im Mai dieses Jahres wurde das Baugesetzbuch geändert und der Paragraf 13 b neu eingeführt.

Dieser regelt die Einbeziehung von Außenflächen im beschleunigten Verfahren. Gemeinden, darunter auch Engelsbrand, können künftig Bebauungspläne mit einer Grundfläche bis zu einem Hektar für Wohnnutzung im beschleunigten Verfahren aufstellen. Die Grundstücke müssen dabei an bebaute Ortsteile anschließen. Die Regelung ist allerdings bis Ende 2019 befristet. Im beschleunigten Verfahren kann ein Bebauungsplan aufgestellt werden, bevor der Flächennutzungsplan geändert oder ergänzt ist. Nachdem bei allen geplanten Abrundungen eine Grundfläche von weniger als einem Hektar vorgesehen ist, können in der Schwarzwaldgemeinde nun die Wohngebiete Verbindungsweg Waldrennacher Straße/Stollscher Weg sowie das Gebiet Stollscher Weg, beides im Engelsbrand, der Ganzhornweg und die Eichberg- und die Wildparkstraße in Grunbach und die Fläche hinter dem Pflegeheim Salmbach, ebenfalls die Mozart- und Römerstraße (beides Salmbach) entwickelt werden.

„Meine Fraktion (Grüne Liste) kann nicht zustimmen“, betonte Helena Gläser und verwies darauf, dass bei dem neuen Paragrafen nicht mehr auf Umweltverträglichkeit oder Ausgleichsflächen geachtet werden müsse.

Doch um die vierte Teilfortschreibung des Flächennutzungsplans möglichst klein zu halten, werden die Wohnbauflächen nicht in die Fortschreibung miteinbezogen. „Dies ist auch aus dem Grund sinnvoll, da bei den Flächen noch nicht abgeschätzt werden kann, ob die Eigentümer tatsächlich Interesse an Bauland haben“, so Bürgermeister Bastian Rosenau. Bei der Entwicklung der Fläche an der Landstraße 338 – zwischen Kreisverkehr und Ortseingang Engelsbrand – komme die Gemeinde nicht um die vierte Teilfortschreibung des Flächennutzungsplans der Verwaltungsgemeinschaft Neuenbürg/Engelsbrand herum, denn dort seien Gewerbe und Feuerwehr geplant. Außerdem ist diese Fläche 2,9 Hektar groß.