nach oben
Einen besonderen Abend voller Auszeichnungen erlebten Nadja Knödler, Markus Haberstroh Vorsitzender Feuerwehrverband Enzkreis, Mark Weindorf, Manfred Wankmüller, stellvertretender Kreisbrandmeister, Melani Laube, Ehrenkommandant Artur Beffert, der ehemalige Bürgermeister Engelsbrands, Bastian Rosenau, dessen Stellvertreter Manfred Kleile und Kommandant Stefan Pruschwitz (von links). Foto: Feuerwehr Engelsbrand
Einen besonderen Abend voller Auszeichnungen erlebten Nadja Knödler, Markus Haberstroh Vorsitzender Feuerwehrverband Enzkreis, Mark Weindorf, Manfred Wankmüller, stellvertretender Kreisbrandmeister, Melani Laube, Ehrenkommandant Artur Beffert, der ehemalige Bürgermeister Engelsbrands, Bastian Rosenau, dessen Stellvertreter Manfred Kleile und Kommandant Stefan Pruschwitz (von links). Foto: Feuerwehr Engelsbrand
06.02.2018

Engelsbrander Einsatzkräfte vor Neubau des Feuerwehrhauses

Engelsbrand. Zahlreiche Gäste lauschten den Ausführungen des Kommandanten Stefan Pruschwitz bei der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Engelsbrand in der Kulturhalle in Grunbach.

Die Wehr habe mit dem bevorstehenden geplanten Neubau eines zentralen Feuerwehrhauses das richtige getan, „denn dadurch haben wir einen wichtigen Stützpfeiler für die Nachhaltigkeit der Feuerwehr Engelsbrand gesetzt“, so der Kommandant. Der Baubeginn stehe kurz bevor und werde 2018 bestimmendes Thema sein. Auch Gespräche und Sitzungen zum damit verbundenen Zusammenführen der drei Abteilungen sollen laut Pruschwitz dominieren.

Kurz vor Baubeginn und Zentralisierung sei es an der Zeit, eine gemeinsame, aktive Alterswehr aus den Altersabteilungen Engelsbrand, Grunbach und Salmbach zu gründen und zusammenzuführen, „eine Altersabteilung, die durch Aktivitäten und gemeinsame Unternehmungen gelebt wird“, so der Kommandant.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.